Samstag, 6. Juli 2013

Das kleine Fräulein und der kleine Mann treten in meine Fusstapfen

Hallo meine Lieben

Manchmal ist es ja wirklich nicht so einfach kreative Kinder grosszuziehen, das erfahre ich jetzt am eigenen Leib... Alles was ich früher angestellt habe und vielleicht nicht konnte aber gern hätte, machen jetzt auch unsere Kinder: Wände und Schränke anmalen, Löcher in alles mögliche schneiden, Buchseiten zusammenleimen, Gebrauchsgegenstände umfunktionieren und umgestalten und so weiter und so fort. Manchmal bringen mich diese Aktionen ganz schön an meine Grenzen und ich werde fast nicht fertig damit zusammen mit den Kindern alles wieder in Ordnung zu bringen.

Es gibt aber noch eine zweite Seite: wunderschöne Kunstwerke.


Das kleine Fräulein hat für den Götti Würfelzucker mit Zuckerherzchen verziert. Diese wunderbare Idee habe ich von der lieben Conny. Das Glas hat sie dann in Eigenregie verziert (ich habe ihr nur die Blume vorgezeichnet). Ich bin hin und weg. Unser Päckli habe ich mit Packpapier eingepackt und das kleine Fräulein hat es mit Maskingtapes verziert. Der kleine Mann hat den Geschenkanhänger gebastelt. Ganz allein! Ich platze vor Stolz.


Mittlerweile habe ich überall in unserer Wohnung Zeichnungen der Kinder aufgehängt, damit ich bei all ihren Aktionen immer wieder daran denke, dass ihre Kreativität halt eben zwei Seiten hat. Ich war ja schliesslich als Kind auch nicht anders... Trotzdem fällt es mir manchmal wirklich schwer, die nicht planbaren und manchmal zerstörerischen Aktionen der Kinder mit Fassung zu tragen...


Während der Arbeit an diesem Post hat der Bär ein neues Kleid bekommen: aus Restenstoff aus dem Abfall. Also alles im grünen Bereich ;-)


Alles Liebe und einen schönen Tag Karin

Kommentare:

  1. So, liebe Karin

    Jetzt habe ich es endlich geschafft, bei dir vorbei zu schauen! Einen zauberhaften, originellen Blog führst du! Wie klebt man eigentlich die Herzchen auf den Würfelzucker?

    PS. Hast du das Mail mit deinem Wichtelpartner erhalten?

    Glg
    Esther

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Karin
    Gell schön, wenn die Kinder so kreativ sind, da darfst du auch stolz sein!
    Über das süsse, herzallerliebste, gebastelte Geschenk wird sich der Götti mächtig freuen!
    Vielen herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar, habe mich sehr darüber gefreut :0)
    Liebe Grüsse, mica

    AntwortenLöschen